Das bedingungslose Grundeinkommen aus (meiner) ganzheitlichen Sicht

"Kein Mensch ist von Natur aus faul und arbeitsunwillig, doch in einer Gesellschaft die  überwiegend auf  Gewinn  und unnatürlichen Wachstum aufgebaut ist, können nur noch die  Wenigsten mithalten."

 

Wer die Berichte in meinem Blog aufmerksam liest, kann sich leicht vorstellen, das ich auch beim Thema bedingungsloses Grundeinkommen wieder auf das fehlende Wissen.......

 

                                                    Diese Eigenschaften gilt es zu aktivieren         

                                                             Bildquelle Angelika Trescher  

 

.............der universellen Lebensprinzipien hinweise. 

 

Das bedingungslose Grundeinkommen auf dem ersten Blick eine gute Sache. Damit ist auf jeden Fall für kurze Zeit vielen Menschen erst einmal geholfen.

 

1000.- Euro mehr im Monat, würde sicherlich vielen Menschen den Einstieg in ein sinnvolleres und erfülltes Leben erleichtern.

 

1000.- Euro mehr würden für viele Mütter und alleine erziehende Frauen bedeuten, die ersten drei Jahre zu Hause bei ihren Kindern zu verbringen, oder nur Halbtags zu arbeiten.

 

1000.- Euro bedingungsloses Grundeinkommen würde für den Harz IV Empfänger bedeuten, erst einmal in Selbstfindungs Seminare zu investieren, statt von einer Einrichtung in die andere befördert zu werden, egal ob es für ihn passend ist oder nicht.

 

1000.- Euro bedingungsloses Grundeinkommen würde den Studenten ebenso das Leben erleichtern wie dem Kranken oder den Rentnern.

 

Auch die Arbeitslosen könnten sich auf eine neue Stellung besser vorbereiten, könnten erstmal 

 

richtig hinterfragen, welche Talente und Fähigkeiten sie mitbringen müssen, um nicht von einem schlecht bezahlten Job zum anderen zu wechseln.

 

Für die Pflegekräfte, für die Kindergärtnerinnen, für alle Menschen, die schon lange nicht mehr von ihrem oder von einem Lohn leben könnten, wäre es ein Erleichterung.

 

Doch über eines muss man sich auch klar sein.

Findet im Bewusstsein der Menschen keine Veränderung statt, dann wird auch das bedingungslose Grundeinkommen zu keiner nachhaltigen Verbesserung der Lebensqualität sorgen.

 

Aus einer ganzheitlichen Sichtweise kann das bedingungslose Grundeinkommen der Einstieg in eine stressfreie Lebensweise sein, die Unterstützung die der eine oder andere noch benötigt, um zu seinen Lebenssinn zu finden.

 

Es kann der benötigte sichere Rahmen sein, um all seine Talente und Fähigkeiten zu erlernen und seine Stärken auszubauen.

 

Oder um die benötigte Freizeit und Freiheit zu sichern, um sich selbst zu verwirklichen.

 

Es lohnt sich auf jeden Fall sich mit diesem Thema näher auseinanderzusetzen, um sich eine eigene Meinung zu bilden

 

Jeder Tag hat 24 Stunden. Das sind 3 x 8 Stunden. 8 Stunden für Beruf und Dienstleistung, 8 Stunden für Freizeit, Familie, Freunde und Fortbildung, und 8 Stunden für Regeneration und Schlaf.

 

"Die Weißen haben Uhren. Die Afrikaner haben Zeit!"       (Afrikanisches Sprichwort)

 

Doch eines wird das bedingungslose Einkommen nicht werden: 

 

"Die Lösung für alle Probleme, die nur mit einer bewussten Sichtweise gelöst werden können.

 

Gedankenanstösse zum Thema findest Du auch in den Artikeln :

 

"Die Kinder der Armen zu Unternehmer machen," vom 24.06.

"Die Armut bedroht den Frieden," vom 26.06. und

"Mangel -Denken bremst den Wohlstand aus," vom 30.06.