Bildquelle Angelika Trescher

 

„„                          “I have a Dream -  Ich habe einen Traum!“

 

Liebe(r) Leser/in,

 

als ich klein war träumte ich davon eine gute Fee zu sein, die allen Lebewesen, besonders den Kindern, Schwachen und Kranken hilft, damit es ihnen immer gut geht.

 

Mit 10 Jahren wollte ich unbedingt Säuglingsschwester werden, doch ich erlernte den Beruf einer Friseuse.

 

Mit 17 wurde ich Ehe- Hausfrau und Mutter, nebenbei Putzfrau, mit 35 Jahren Angestellte der Polizeidirektion Schweinfurt, mit 48 Jahren Besitzerin des Wohlfühlladen, ganzheitliche Lebensberaterin, Autorin des Buches„Ich schaffe es!“, Motivationstrainerin und Networkerin.

 

Nun bin ich 54 Jahre und habe immer noch einen Traum. Doch auch diesmal geht es nicht nur um mich und meine Familie

 

In diesem Traum geht es um uns Alle, um unsere Umwelt unsere Zukunft und die unserer Kinder.

   

Ich träume davon ohne besondere Schulbildung, Studium oder sonstige Privilegien, sondern bodenständig mit Herz und gesundem Menschenverstand Millionen von Menschen zu erreichen, um gemeinsam für die notwendigen Rahmenbedingungen zu sorgen, damit wir in Frieden und Freiheit leben können. 

 

Ich träume davon, in einem einzigartigen Netzwerk zu arbeiten indem die persönliche Entwicklung im Vordergrund steht, von einer neuen Gesellschaftsform  in der  Wohlstand und Gesundheit ein völlig normaler Zustand sind, und Freizeit für Familie und Hobby nicht nur auf der Wunschliste stehen.

 

Ich träume davon, dass motivierte Menschen mich umgeben, wir uns gegenseitig unterstützen, es uns

gemeinsam durch die Kraft der Duplikation gelingt unsere persönlichen Träume bodenständig und ganzheitlich umzusetzen.

 

Dieses Schreiben ins nun fast 9 Jahre alt, in dieser Zeit hat sich sehr viel getan, ich bin mir und meinen Träumen treu geblieben und habe sie in die Realität umgesetzt. 

Träume sind kein Schäume, sondern ein wichtiger Hinweis auf unsere Talente und Fähigkeiten.

In Kürze findest du hier den Fortsetzung....

 

..........und hier ist die Fortsetzung.......wir schreiben den 22.05.2018

  

"Eine kleine Zahl entschlossener Geister,die durch den unerschütterlichen Glauben an ihre

 Mission befeuert wird, kann den Lauf der Geschichte verändern."   (Mahatma Gandhi)

 

Um mein Netzwerk zu verstärken und gemeinsam etwas zu bewegen, suchte ich den Kontakt zu Gleichgesinnten. Wir hatten die gleichen Ziele....doch völlig andere Sichtweisen.

 

Meine Erkenntnis: "Der Wille ist eine Sache, die Ausführung eine andere. Die Sichtweise ist entscheidend."

 

Enttäuschungen auf beiden Seiten waren vorprogrammiert und ich suchte erstmal nach Ursachen, warum es mir nicht gelang das Feuer und die Begeisterung für ein selbst - bestimmtes Leben zu vermitteln.

 

Es dauerte noch einige Zeit bis ich herausfand: "Es fehlt ganzheitliches Wissen, der Sinn des eigenen Lebens und das große Ziel für das man brennen muss."

 

Mit dieser Erkenntnis gründete ich am 11.02.2011 meine ganzheitliche Bildungsakademie. Hier ging ich den Dingen auf den Grund die nicht zu meiner ganzheitlichen Sichtweise passten. 

 

Gesundheit, Frieden, Freiheit, Wohlstand und genügend Zeit um sinnvoll zu leben, mit diesen Zielen kamen  Kunden mit den unterschiedlichsten Sichtweisen zu mir.

 

Doch sie waren voll gestopft mit Schuldgefühlen, Enttäuschung und einem Weltbild in dem Kampf, Krankheit und Kriege als selbstverständlich hingenommen wurden, deshalb konnte ich ihnen mein Wissen nur bedingt weitergeben. 

 

Es folgten Jahre die mich an meine Grenzen brachten, sowohl emotional, menschlich und finanziell.

 

In dieser turbulenten Zeit lernte ich den wahren Wert (m)einer Familie kennen, erkannte was Freundschaft bedeutet und wie wichtig die mentale Unterstützung eines ganzheitlichen Mentors und eines ganzheitlichen Unternehmens sind, die diesen Weg persönlich gegangen sind. Ethisch und höchstem Niveau.

 

Fehlt der Mut hilft ganzheitliches Wissen, das war mir klar, doch die wesentliche Tatsache, dass NUR in einem gesunden Körper auch ein klarer Geist wohnen kann ebenso. Doch dieses Wissen unter die Leute zu bringen war für mich immer noch schwer.

 

Also studierte ich nochmals Ursachen und Erkenntnisse des menschlichen Verhaltens in Krisenzeiten.

 

Warum verbreiten sich zerstörerischen Energien schneller als aufbauendes, ganzheitliches Wissen?

Weshalb vertrauen Menschen fremden Wahrheiten mehr, statt ihren eigenen Gefühlen?

Wie gelingt es mir meine Mitmenschen zu inspirieren den Sinn ihres Lebens zu folgen? 

 

In dieser Zeit konzentrierte ich mich zu lange auf das Erklären der negativen Seite und zog damit noch mehr Ängstliche, Unentschlossene, Starre und Sture, sowie Kranke und Zweifler in mein Leben. 

 

Und all das nur, weil ich nicht auf eine Verkäuferin, Heilerin, Fachexpertin oder auf eine jederzeit käufliche Unternehmerin, reduziert werden wollte.

 

Ich habe das große Glück seit 1999 ein Teil des einzigartigen Familienunternehmen Sunrider®

zu sein und bin sehr dankbar, dass diese außergewöhnlichen Fachleute ihr Wissen und ihre Erfahrungen an mich weitergeben. Doch erst nachdem ich meine Ziele bewusst und klar für mich formuliert hatte, fand ich meine persönliche Antworten.

 

Dank Sunrider® habe ich mir meine Freiheit, meine Träume und Visionen bewahrt, egal wie oft ich in die Knie gegangen bin. 

 

"Heute träume ich nicht mehr davon, dass motivierte Menschen mich umgeben, wir uns gegenseitig unterstützen, und das es uns gemeinsam durch die Kraft der Duplikation gelingt unsere persönlichen Träume bodenständig und ganzheitlich umzusetzen,

 

Heute weiß ich, dass es mir JETZT möglich ist diesen Traum zu leben. Es ist mir gelungen meine Träume und großen Ziele mit meinen Talenten und Fähigkeiten so zu verbinden, dass mein Unternehmen  auch für meine  Mitmenschen eine Bereicherung ist.

 

Ich habe mich für das BESTE entschieden, dass mir das Leben mitgab. Mein aktives Humankapital und Sunrider®. Und dieses Wissen gebe ich nun weiter.

 

Ich gehe den ganzheitlichen Weg und nutze die Energien der Zeit, deshalb weiß ich:

 

"Je mehr Menschen gesund und sinnvoll leben, desto schneller verändert sich ihre persönliche Sicht- und Lebensweise. Und ab einer gewissen Dynamik die der Umgebung und des Kollektivs." 

 

Hier findest du meine persönliche Einladung zum neuen Trend als Sprachnachricht
cdb9d1e (1).htm
HTML Dokument 9.5 KB

                       "Alleine sind wir einzigartig, gemeinsam leben wir unsere Träume!"

Zu meiner Person: 

 

Geboren 1953, seit 1970 mit dem passenden Partner verheiratet, 2 Kinder auf die ich sehr stolz bin, einen Schwiegersohn und eine Schwiegertochter, die unsere Familie bereichert haben, einen Enkelsohn, den ich als meinen größten Lehrer bezeichne, denn er zeigt mir täglich wo meine persönlichen, die globalen und gesellschaftlichen Schwachstellen liegen......

 

Seit meiner Kindheit lerne ich vom Leben fürs Leben, als Freigeist und Autodidaktin, habe ich mir mein ganzheitliches und vielseitiges Wissen ohne herkömmliches Studium angeeignet, suchte mir das heraus, was zu mir und meinen Talenten passte, wandte es so an, dass es mich geistig und dem Gemeinwohl 

dienend weiterbrachte, und den Sinn meines Lebens näher.

 

So erfuhr ich schon früh von den Gesetzmäßigkeiten des Lebens und deren Bedeutung.

 

Mit diesem Wissen sind für mich persönliche Entwicklung, ganzheitliche, präventive Gesundheitsvorsorge und ein eigenverantwortliches Leben selbstverständlich geworden.

 

Heute blicke ich trotz großen Herausforderungen, mit 64 Jahren auf eine stabile und bis heute dauerhafte Gesundheit, ein erfülltes und lebendiges Leben mit vielen Höhen und Tiefen und vielseitiger Lebenser-fahrung zurück.

 

Hier noch ein paar weitere Daten:

 

18 Jahre war ich begeisterte Hausfrau und Mutter. Um meinen Beitrag zur.......

 

Um meine Angebote zu nutzen, ist es sinnvoll das Fundament meiner Sichtweise zu kennen. Hier gehts weiter
zur Abzahlung unseres Eigenheims zu leis
Microsoft Word Dokument 27.0 KB

                                                         Wer bin ICH?

 

Ich bin eine Grenzgängerin, gehe ständig über meine Grenzen, wechsle bewusst die Seiten, um ganzheitliche Erfahrungen zu machen. 

 

So lernte ich, das es in einer materiellen Welt immer zwei Seiten gibt, denn das Eine wäre ohne das Andere in einer dualen Welt nicht zu erfahren....

 

Manche nennen mich eine Spinnerin, für mich ein großes Komplement, denn ebenso wie eine Spinne, spinne ich täglich an neuen Ideen und an meinem immer größer werdenden  Sunrider Netzwerk.

 

Ich sehe mich als Brückenbauerin..............mit meiner Arbeit baue ich für offenen Menschen eine Brücke zwischen der geistigen - emotionalen und der materiellen Welt..........zwischen Wissen und Weisheit.........

zwischen Gesundheit und  Wohlstand und zwischen Angst und Vertrauen.

 

Manche nennen mich ein Verrückte.........auch auf diese Bezeichnung bin sehr stolz, denn wer beweglich

ist, muss öfters seine Sichtweise oder seinen  Standpunkte  ver - rücken.

 

Desweiteren bin ich eine Chancengeberin..........die anpackt und handelt, reale und vielseitige Chancen bietet,............statt in endlosen Diskussionen nach Schuldigen zu suchen... 

 

ICH BIN eine bodenständige und ausbalancierte Mutmacherin, die sich an den.........

 

Hier gehts weiter
ICH BIN eine bodenständige und ausbalanc
Microsoft Word Dokument 21.5 KB

                                                      Bildquelle Angelika Trescher

                   

                          Tiefe Weisheiten, die mein Leben geprägt haben

 

Das Beste was Du für einen Menschen tun kannst, ist nicht etwa Deinen Reichtum mit ihm zu teilen, sondern ihm seinen eigenen zu zeigen.“   (Benjamin Disraeli)

 

Es gibt Tausende Krankheiten, aber nur eine Gesundheit!

(unbekannt)

 

Es gibt Tausende Bücher mit Tipps und Methoden, um glücklich und zufrieden zu sein,

aber nur einen einzigen Menschen in deinem Leben, der dies auch umsetzen kann. DU!"

(Angelika Trescher)

 

„Indem man eine bestehende Realität bekämpft, wird man nichts verändern.

 Um eine Veränderung zu erreichen, muss man ein neues Modell entwickeln,  

                          dass das existierende Modell überflüssig macht!"          (Buckmünster Faller)

 

 "Die moralische Entrüstung, ist der Heiligenschein der Scheinheiligen."

   (Helmut Qualtinger)

 

„Gib das was Du wirklich tun willst,niemals auf.

 Menschen mit großen Träumen sind wichtiger, als die mit den Fakten.“            

 (Albert Einstein)

 

Es sind die schönen Dinge des Lebens, die uns in Resonanz   

mit unseren Humankapital bringen.   

Bildquelle Angelika Trescher