Der Nutzen des Geldes

 

"Man kann nie damit einverstanden sein zu kriechen, wenn man den Drang spürt, sich in die  Lüfte zu  schwingen.    (Helen Keller) 

 

Wer kennt ihn nicht, den Spruch aus dem Volksmund: "Geld ist nicht alles, aber ohne Geld.....

 

                                                     Ein lesenswertes Buch von Frank Schäffler 

 

..... ist alles nichts!"

 

Wir leben in einer materiellen Welt und Geld ist das Tauschmittel, (Zahlungsmittel) zwischen Waren und Dienstleistung, um die Dinge zu erwerben, die zum Leben benötigt werden. 

 

Unser Unterbewusstsein kennt kein Geld. Es kennt nur Gefühle und Emotionen.

 

Die Anwesenheit von Geld gibt ein gutes Gefühl. Die Abwesenheit ein schlechtes Gefühl. 

 

Wenn Du zuwenig Geld hast, dann verschwindet Deine Sicherheit, Deine Freiheit, und Deine Unabhängigkeit.

 

Wer ständig mit dem Überleben beschäftigt ist, sieht erfahrungsgemäß wenig Sinn darin, sich mit dem Aufbau seines Humankapitals zu beschäftigen.

 

Das gilt für den überschuldeten Staat genauso, wie für den überschuldeten Bürger.

 

Egal in welcher Höhe das billige Geld ständig gedruckt wird, ein überschuldeter Staat wird damit

 

keinen realen und dauerhaften Wohlstand für seine Bürger erschaffen.

 

Und ein überschuldeter Bürger wird mit ständig neuen, billigen Krediten kein stabiles Einkommen auf Dauer erreichen.

 

Geld ist eine völlig neutrale Energie, all die negativen Glaubenssätze sind aus Unwissenheit, zu geringem Bewusstsein, aus Angst, Anpassung, Manipulation, Gier und Macht entstanden.

 

"Der Wert ist außerhalb des Bewusstseins des Menschen nicht vorhanden."    (Carl Menger)

 

Wenn das Bewusstsein des Bürgers wächst, wird er erkennen, dass wir ein Schein- Geld - System haben, indem die vom Staat geschaffene Geldmenge schneller wächst, als die Mengen der Güter.

 

Dieses System ist für den Normalbürger ungerecht und schädlich, doch für MACHT - GIERIGE Spekulanten, der einfache und schnelle Weg, um noch reicher zu werden.

 

Damit wir diesem Irrsinn ein Ende bereiten, sind wir als Bürger aufgefordert zu Handeln.

 

Jammern, oder Gewalttätigkeiten sind keine Lösung, genauso wenig wie DIE SCHULDIGEN zu suchen.

 

Die Lösungen sind vorhanden, es gibt Unzählige Vorreiter, die nur auf bewusste und kreative Bürger warten, damit wir gemeinsam diskutieren, um aus- und aufbauend zu handeln. 

 

Meine Lösung: AKTIVIERE dein  persönliches Humankapitals.